Freitag, 20. Februar 2015

Transformation der Menschheit von Hans Piron

Da mein Sohn wissen will, was ich da "eigentlich mache", habe ich einen Text gesucht, der es erklärt, sodass es auch Menschen verstehen, die noch nicht bewußt auf dem Weg sind. Dieser hier scheint mir erklärt es gut: 
 

Transformation



Mit dem Erwachen kann eine Transformation verbunden sein, vom jetzigen Alltagsbewusstsein zu diesem "Neuen Bewusstsein". Bisher kennen wir diese Transformation nur bei einzelnen Menschen, die zur Wahrnehmung einer anderen Wirklichkeit erwacht sind. Wir nennen diese Menschen Mystiker. Da mystische bzw. transpersonale Erfahrungen jedem Menschen zugänglich sind, könnte jeder auch diese Transformation erfahren.



Individuelle Transformation

Es gibt geteilte Meinungen, ob eine individuelle Transformation von Augenblick zu Augenblick stattfindet und sich danach der Mensch bereits grundlegend verändert hat. Oder ob nach dem Erwachen ein Prozess stattfindet, bei dem nach und nach das Bewusstsein transformiert wird. Ich denke, dass beides möglich ist. In beiden Fällen findet ein Prozess statt, indem der Mensch sich dieser neuen inneren Wahrnehmung und Erkenntnis stellt und seine Lebensweise ändert. Der wesentliche Unterschied zwischen dem nicht-transformierten und dem transformierten Menschen ist, dass das egozentrische Denken nicht mehr das Handeln bestimmt sondern die Grundlage des Handelns bestimmt wird von der Liebe. Das "Liebe und tue, was du willst!" von Augustinus wird zur Grundlage des Handelns. - Dieser Mensch lebt auch mehr und mehr im Augenblick, in der Gegenwart. Vergangenheit und Zukunft haben nicht mehr die gleiche Bedeutung, wie das zuvor war. Die Illusion des Bewusstseins, vom Ganzen getrennt zu sein, ist überwunden. Was den transformierten Menschen besonders kennzeichnet, ist seine Liebesfähigkeit, seine Klarheit sowie die Befreiung von existentiellen Ängsten, einschließlich dem Leiden an der Vergänglichkeit.

Die Vision einer kollektiven Transformation

Betrachtet man den einzelnen Menschen als eine Zelle der Menschheit, so wie man eine Körperzelle als eine Zelle des menschlichen Körpers sieht, so bedeutet eine kollektive Transformation eine kumulative Transformation menschlicher Individuen. Je mehr Menschen zu diesem veränderten "Neuen Bewusstsein" mutieren, um das Wort von Jean Gebser zu verwenden, um so stärker und rascher wird sich diese Transformation im kollektiven Bewusstsein der Menschheit entwickeln.

 Hans Piron

Keine Kommentare: